Mai 24

Der Chor der Crypto-Analysten prognostiziert den Beginn der Nebensaison, da Bitcoin rund 9.000 US-Dollar konsolidiert

Während Bitcoin-Bullen und -Bären im Preisbereich von 9.000 US-Dollar herumschwirren, glauben eine Handvoll weit verbreiteter Analysten, dass eine Altcoin-Saison am Horizont stehen könnte.

In einem kürzlich veröffentlichten Tweet teilt der Kryptostratege Crypto Ed NL seinen 92.000 Anhängern mit, dass er, obwohl er seit dem vierten Quartal 2019 bärisch gegenüber Altcoins ist, jetzt seine Haltung ändert.

„Okay Leute, ich habe euch alle seit Oktober geärgert und gesagt, dass es noch keine Nebensaison gibt, aber… So beginnt eine Nebensaison. Bereit zu rangeln?“

Der pseudonyme Händler DonAlt befindet sich auf derselben Seite. Der Kryptoanalytiker zeichnet zwei günstige Szenarien für Altcoins, je nachdem, wie Bitcoin Profit handelt und das sieht man hier: „Nehmen wir an, BTC läuft -> alt / usd [Paare] unten ist wahrscheinlich in. Nehmen wir an, BTC geht runter -> alt / btc [Paare] unten ist sehr nahe. Die Alts gingen um 99% zurück, ich wäre nicht überrascht, wenn sie bis zu 50% davon zurückverfolgen würden. “

Der technische Analyst Rekt Capital stimmt mit DonAlt überein. Der Händler sagt, dass der Halbierungs-Hype von Bitcoin vorbei ist und dass Altcoins einen lokalen Tiefpunkt erreichen.

Bei Bitcoin Rush gibt es Erhöhungen

Im vergangenen Jahr, zwischen Februar und Juni, tobten viele Altmünzen, die von Litecoin und Ethereum angeführt wurden. In diesem Zeitraum stieg Bitcoin von 4.000 USD auf fast 14.000 USD

Der Versuch, den Altcoin-Markt zeitlich zu bestimmen, ist ein notorisch gefährliches Unterfangen, und viele Münzen wurden zu mehr als 90% von ihren Allzeithochs geschlagen. Wie der Kryptostratege Jacob Canfield feststellt, bleiben Altcoins normalerweise auf der Strecke, wenn Bitcoin pumpt. Wenn Bitcoin fällt, neigen Altcoins außerdem dazu, geschlagen zu werden.

„Ich würde jedem Handel empfehlen und raten: Warten Sie auf eine Bestätigung der Umkehrung. Versuchen Sie nicht, diese Messer ganz nach unten zu fangen. Warten Sie einfach, bis Bitcoin etwas Stabilität gefunden hat. Weil Bitcoin pumpt, sterben Altcoins. Bitcoin fällt, Altcoins sterben noch mehr… Warten Sie nur auf die Bestätigung, und was ich unter Bestätigung verstehe, ist, auf ein höheres Hoch und ein höheres Tief zu warten. “

Mai 22

What are Litecoin’s medium-term prospects?

 

Currently, Litecoin is valued at $43.79 according to the CryptoTrend tool, Crypto Online. But what are the medium-term prospects for Litecoin (LTC) for the experts?

What are Litecoin’s highlights of the past week? What do experts expect from Litecoin in the medium term?
Litecoin has experienced significant volatility over the past 7 days. In particular, last Saturday the cryptomoney went from $47.52 to $42.01 in hours, experiencing an 11.6% drop.

In this regard, on May 10, last Saturday, The News Spy – Bitcoin Trader – Bitcoin Evolution – Bitcoin Circuit – Immediate Edge – Bitcoin Revolution – Bitcoin Profit – Bitcoin Code – Bitcoin Billionaire – Bitcoin Era suffered a 15% drop leading to the breaking of Litecoin’s long-term upward wedge pattern.
Yesterday, the cryptomoney experienced a recovery of approximately 2.52%. This allowed it to recover to levels of approximately $43.

Nathan Batchelor wrote yesterday in Capital.com that after conducting a technical analysis of Litecoin, he observed a bearish breakout of a large triangle pattern that may take place in the daily time frame.

In this sense, Batchelor points out that, depending on the size of the triangle pattern, a break below the key $41 level could push LTC to levels like $20. Therefore, he concludes that, in the medium term, he sees a bearish bias for Litecoin as long as the price is below the $51.5 level.

Similar to Batchelor’s opinion, Biraajman Tamuly, a journalist and cryptomoney analyst, pointed out that the possibilities of another bullish run are very low.

Tamuly also said that if Litecoin breaks the current pattern, he could see a drop to $37.

Can Litecoin benefit from Halving Bitcoin?

Can we see an LTC at $3,000?
Earlier in CryptoTrend, we reported that some predictions pointed to a Litecoin that could reach the amazing $3,000 level. But is this prediction still valid?

The reality is that, before Bitcoin Halving occurred, predictions were betting that Bitcoin (BTC) would reach 100,000 after the event. According to this, Apple App Review established that, if that happened, Litecoin would be worth $3,000.

„Litecoin is the sleeping giant that is about to wake up. We could see the price of Litecoin go up to $3,000 when Bitcoin goes up to $100,000,“ he said at the time.

This would mean an increase of about 6,750% for cryptomoney, but now it seems a long way off.

Is that possible? We can only say that everything is possible in the crypto market and therefore it is very difficult to know exactly what will happen.

As always, there are bullish and bearish prospects for Litecoin, however, only time will tell who was right.

Januar 26

Der gesamte Krypto-Markt wuchs 2019 um 44 Prozent

Der gesamte Krypto-Markt wuchs 2019 um 44 Prozent

CoinGecko, eine Kryptowährungsdaten- und Analyseplattform, hat Anfang dieser Woche seinen Jahresbericht veröffentlicht, der Einblicke in einige der Entwicklungen und Meilensteine im Krypto-Bereich gibt, die im Jahr 2019 aufgezeichnet wurden.

Bei Bitcoin Rush gibt es Erhöhungen

Neben vielen anderen Details zeigte der Bericht, dass der Krypto-Markt sowohl beim Handelsvolumen als auch bei der Marktkapitalisierung deutlich zulegen konnte und damit die Voraussetzungen bei Bitcoin Rush für ein noch größeres Jahr 2020 geschaffen hat. Wie aus dem Bericht hervorging, verzeichnete der Kryptomarkt einen Anstieg der gesamten Marktkapitalisierung um 44,1 Prozent, die sich im Laufe des Jahres von 120 Milliarden Dollar auf 180 Milliarden Dollar erhöhte.

Hier nicht viel Überraschung

Wie erwartet, war der wichtigste Katalysator dafür das Wiederaufleben des Bitcoin-Wertes, da sich der digitale Vermögenswert von dem eher rauen Jahr 2018 erholen konnte. Auch das Handelsvolumen stieg deutlich an, stieg um fast 600 Prozent und erreichte am Ende des Jahres über 50 Milliarden Dollar in plattformübergreifend gehandelten Krypto.

Es überrascht nicht, dass Bitcoin im Jahr 2019 die am besten verkaufte Krypto-Währung war und trotz einer gewissen Volatilität und anhaltender Wertverluste gegen Ende des Jahres um 95 Prozent zulegte. Die Ergebnisse waren auffallend ähnlich wie die vieler anderer, die die Performance verschiedener Anlageprodukte verglichen und Kryptowährungen berücksichtigten.

Im Dezember letzten Jahres berichtete CoinDesk, dass die Kryptowährungen aus den Tiefen des Krypto-Winters zurückkehren konnten, um andere Anlageklassen, einschließlich Rohstoffe, Aktien und Anleihen, immer noch zu übertreffen. Unter Bezugnahme auf den Mitbegründer und Präsidenten von Digital Assets Data, Ryan Alfred, zeigte das Magazin auf, dass die großkapitalisierten Krypto-Währungen das beeindruckendste Jahr hatten und weitaus höhere Renditen als traditionelle Anlagen erzielten.

XRP hinkt weiter hinterher

Der Bericht von CoinGecko schien jedoch ausführlicher zu sein, zumal er sich nur auf Krypto-Währungen konzentrierte. So zeigte er beispielsweise, dass die Top 5 der digitalen Assets nach Marktkapitalisierung im Durchschnitt 206 Prozent Rendite auch bei Bitcoin Rush erzielten. Von allen fünf digitalen Assets verbuchte XRP die bei weitem besorgniserregendsten Ergebnisse, da es im Laufe des Jahres 2019 45 Prozent seines Wertes verlor.

Die Performance von XRP bereitet Analysten und Marktteilnehmern seit einigen Monaten Sorgen, da es fast so aussieht, als hätten sich die Entwickler von XRP, die in San Francisco ansässigen Ripple Labs, dazu entschlossen, ohne die Assets weiterzugehen. Ripple Labs hat mit seinen On-Demand Liquidity (ODL)-Produkten, einschließlich xRapid und xCurrent, mehr Arbeit geleistet. Das Unternehmen hat auch mehrere strategische Allianzen geschlossen, darunter, aber nicht nur, die Entscheidung, 10 Prozent des globalen Zahlungsverarbeiters MoneyGram zu erwerben.

Das Unternehmen schloss das vergangene Jahr mit einer Bewertung von 10 Milliarden Dollar ab, da es trotz enttäuschender Ergebnisse seines einheimischen Tokens weiter wuchs. Gestern veröffentlichte es einen Blog-Beitrag, in dem es berichtete, dass sich die Gesamtverkäufe des XRP-Tokens im vierten Quartal des vergangenen Jahres auf 13,08 Millionen Dollar beliefen, was einem Rückgang von 66 Prozent gegenüber den 66,28 Millionen Dollar entspricht, die es im 3. Quartal 2019 aus den XRP-Verkäufen erzielte.